Fragen und Antworten

Treffpunkt

Am Montag treffen wir uns am Bahnhof in Egg um 8:40 Uhr. Am Donnerstag treffen wir uns am Bahnhof in Esslingen um 8:55 Uhr.

Betreuung

Die Kinder werden von einer ausgebildeten Waldspielgruppenleiterin und eine Begleitperson betreut.

Kosten

Pro Kind kostet ein Monat CHF 168.-- inklusive Mittagessen (ab 1. August 2019 CHF 176,--). Zusätzlich ist eine einmalige Einschreibegebühr von jährlich CHF 40.-- zu entrichten.

Kleidung

Jedes Kind hat wetterfeste Kleider und Schuhe an. In den Rucksack gehören Ersatzkleider.

Tipps für kalte Wintertage im Wald:

Znüni und Mittagessen

Im Allgemeinen haben die Kinder im Wald viel mehr Hunger als Zuhause. Bitte geben Sie Ihrem Kind im Rucksack ein Znüni (z.B. ein kleines Sandwich, Obst, Gemüse, Darvida, Nüsse) und etwas zum Trinken mit. Im Winter eignen sich warme Getränke (Tee, Bouillon, Punsch) und Dörrfrüchte. Zum Znüni dürfen die Kinder auch eine Wurst für das Feuer mitbringen. Bitte keine Süssigkeiten mitgeben!

Das Mittagessen wird von uns mitgenommen und gemeinsam auf dem Feuer zubereitet. Die Kinder brauchen dazu einen Teller und Besteck.

Ferien

Wir halten uns an die Schulferien des Schulen Egg.Bei Abwesenheit während der Spielgruppenzeit bitten wir Sie, das Kind rechtzeitig abzumelden.

Zecken

Zecken halten sich vor allem im Unterholz von Wäldern auf. Sie saugen das Blut eines vorüberziehenden Wirtes und können so Erreger übertragen, die zu Krankheiten wie Lyme-Borreliose (Bakterienerkrankung) oder FSME (Hirnhautentzündung) führen können. Man sollte die folgenden Schutzmassnahmen beachten:

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Kind nach jedem Waldbesuch gut nach Zecken absuchen. Falls Sie eine Zecke gefunden haben, ist es wichtig, die Zecke so schnell wie möglich zu entfernen.

Weitere Infos finden Sie auch auf www.zecken.ch.

Fuchsbandwurm

Dieser Parasit lebt im Dünndarm von Füchsen, welche Bandwurmeier im Kot ausscheiden. Der Mensch kann sich durch diese Bandwurmeier infizieren, das Infektionsrisiko ist jedoch äusserst gering. Trotzdem empfehlen wir als Vorsichtsmassnahme die Hände nach dem Waldaufenthalt gründlich zu waschen, und keine rohen, ungewaschenen Waldbeeren zu essen.

Sehen Sie auch das Merkblatt Fuchsbandwurm.

(Un)Wetter

Bei extremer Witterung (Gewitter, Sturm, extreme Kälte, Schneelast auf den Bäumen) fallen die Stunden aus und gehen zulasten der Eltern. Die Eltern werden bis am Vorabend per SMS informiert.

Versicherung

Die Spielgruppenkinder müssen durch ihre Eltern gegen Unfall- und Haftpflichtschäden versichert sein. Die Waldspielgruppe haftet nicht für defekte oder verloren gegangene Gegenstände.